Braunschweiger Zeitung

Braunschweiger zeitung partnersuche, Braunschweiger Zeitung – Wikipedia

Wie einfach ist es doch, sich einen neuen Schal zu kaufen.

Den richtigen Partner zu finden und am besten gleich für immer mitzunehmen, ist viel schwieriger — und kostet auch. Zumindest wenn man ihn beim Speed-Dating kennenlernen möchte. Da zahlt jeder Single eine Gebühr. Die Freie Bühne Braunschweig feierte damit am Samstagabend die Premiere ihres neuen Bühnenstückes. Eine Abmeldung ist jederzeit über einen Link im Newsletter möglich. Zum dritten Mal hat die Amateurbühne dafür mit dem Braunschweiger Profi-Schauspieler und Regisseur Ronald Schober zusammengearbeitet — eine gute Wahl, denn es ist ein von der ersten bis zur letzten Minute kurzweilig und pointiert durchinszeniertes Schauspiel gelungen, das Schober und zwölf Laienschauspieler auf einer ungewöhnlichen Bühne aufführen.

Sie erhielten reichlich Applaus. Gespielt wird auf einem kleinen Podest mitten im Publikum.

Braunschweiger Zeitung

Darauf vier Stühle, sonst nichts. Dort finden die Dialoge statt, jeweils eine Frau, ein Mann. Aus dem Hintergrund wird der Gong geschlagen, die Kandidaten wechseln. Jeder der Teilnehmer am Speed-Dating hat andere Vorstellungen vom potenziellen Partner und einer Beziehung. Topf und Deckel passen so gut wie nie gleich perfekt aufeinander. Ertönt der Gong, ist Teil eins der Liaison erst einmal vorbei.

Braunschweiger Zeitung Bekanntschaften

Aufatmen, seufzen, je braunschweiger zeitung partnersuche Gespielt wird in drei Akten. Da ist zunächst eine Vorstellungsrunde der fünf Frauen und fünf Männer, die sich einen Partner angeln wollen. Die ersten Aussagen, eine Art intimes Gedankenspiel, verraten schon einiges über den jeweiligen Kandidaten, das später im zweiten Akt, in der Speed-Dating-Runde, noch vertieft wird.

Dabei treffen dann die unterschiedlichsten Charaktere für Dialoge auf Zeit aufeinander, und sie werden von den Darstellern hervorragend interpretiert.

Braunschweiger zeitung bekanntschaften

Man könnte meinen, für das Stück sei extra gecastet worden, um für jede Rolle die passende Frau, den passenden Mann zu finden. Doch mitnichten, Regisseur Schober hat sich aus dem bestehenden Ensemble der Freien Bühne bedient und jede Figur perfekt besetzt.

münchner zeitung bekanntschaften

Jeder Schauspieler, so scheint es, identifiziert sich im Spiel zu hundert Prozent mit der ihm braunschweiger zeitung partnersuche Person. Deswegen wirkt alles lebendig und echt, kein bisschen gekünstelt oder vorhersehbar.

Dazu kommt, dass das Stück keine Längen hat. Die Dialoge sind auf den Punkt gebracht, manchmal nur ganz kurz und für jeden nachvollziehbar. Die Pointen sitzen.

Anzeigen - Braunschweiger Zeitung

Da ist Falk, der Controller, der eine Liste zum Abhaken in jedes Gespräch mitbringt. Jeder Zuschauer findet sich auf die eine oder andere Weise in einem oder mehreren der zehn Charaktere wieder.

welche fragen stellen zum kennenlernen

Im dritten Akt treffen sich die Kandidaten, die sich beim Speed Dating interessant fanden, wieder. Manche erleben zusammen ein Abenteuer, andere sind enttäuscht, weil sie versehentlich Susanne statt Susanna angekreuzt haben. Ob sich doch ein Paar für länger zusammenfindet, bleibt offen — wie im richtigen Leben. Werden wir uns verkriechen oder Partys feiern? Fernreisen oder Kinder oder beides?

partnervermittlung ab 20

Werden wir streiten, uns hassen irgendwann, und dann wieder lieben? Mailen Sie uns: redaktion.