Weiblich, ledig, glücklich - sucht nicht von Gunda Windmüller - Buch | Thalia

Buch single frau. Wir müssen unser Bild von der bemitleidenswerten Singlefrau überdenken

Inhalt

    In diesem Buch wird sich so manche Frau sicherlich wiedererkennen und der eine oder andere Mann viel Aufschlussreiches über das Verhalten der weiblichen Geschöpfe dieser Erde finden Die Geschichte von Lexi und ihren drei besten Freundinnen überschreitet so manche Schamgrenze und enthüllt mit viel Humor das eine oder andere Geheimnis der Frauenwelt. Einwegrasierer, Spitzendessous und ihr eigentlich so gutes Benehmen gehören vorerst nicht mehr in ihr Leben - bis sie dem attraktiven Luca Walsh begegnet. Durch ihren aufregenden Single-Alltag wird sie von Sassi, die sich ihr teures Luxusleben von ihren Partnern finanzieren lässt, Mia, einer Single-Mama, und der extrovertierten Pole-Tänzerin Tanya begleitet. Autorentext Die Autorin Lena Madlen Huth, Jahrganglebt in einem kleinen Dorf in der Nähe von Stuttgart.

    Paul wird ganz klar als der Mittelpunkt dargestellt, und ist somit der Charakter, für den wir am meisten Sympathie entwickeln sollten, was aber in diesem Fall nicht beabsichtigt schien, da der Autor ihn bewusst zu einem Protagonisten gemacht hat, der Fehler hat. Und nicht, wie in jedem Buch, in dem der Main Character arrogant oder hochnäsig ist, damit er mittels Character Development verändert werden kann, sondern auf die Weise, die bleibt.

    buch single frau

    Obwohl ich somit weniger für Paul übrig hatte, fand ich diese Entscheidung sehr gut und sinnvoll, nach dem Trauma seiner Kindheit. Spannung pur, die einem Gänsehaut bereitet und bei der man zu Prozent mitgerissen wird.

    Sieht man sich das allerdings genauer an, schienen mir einige Buch single frau, die Winner geschrieben hat, eher problematisch. Allgemein kamen Frauen — meiner Meinung nach — in dem Buch irgendwie nicht gut rüber. Und auch wenn sich einige meiner Problempunkte vielleicht erklären lassen, fand ich sie dennoch sehr fraglich, wie beispielsweise die Frau, die ihre eigene Vergewaltigung als einen der erregendsten Momente ihres Lebens beschrieb.

    buch single frau

    Ich bin wirklich zwiegespalten. Zum einen war das Buch enorm spannend und hat mich bis zum Ende mitfiebern lassen. Die Idee eines Killers, der seine Opfer nach Sternzeichen auswählt und sogar passend zu ihrem Tierkreiszeichen umbringt Fische ist Ertrunken, Stier mit einem Horn erstochen, Skorpion von einem Skorpion gestochen, etc war super cool!

    Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass das so im echten Leben auch nur ansatzweise passieren würde.

    buch single frau

    Dennoch, drückt man, was den Realitätsbezug angeht, ein Auge zu — denn es ist ja auch ein Unterhaltungsroman — dann hat man eine wirklich überwältigende Geschichte, die einen umhaut!